Menü Schließen

10 sehr coole Beispiele für Erlebnismarketing

Erlebnismarketing, wofür ist es gut?

Die Prämisse ist, eine engere Bindung zwischen dem Verbraucher und der Marke zu schaffen, indem man sie in ein lustiges und unvergessliches Erlebnis eintauchen lässt.

Wenn ein Markenereignis echte positive Emotionen in den Menschen weckt, dann werden sie diese Emotionen eher mit der Marke in Verbindung bringen, was effektiver ist, als ihnen einfach nur eine Facebook-Werbung oder ähnliches zu zeigen.

Gelegentlich verschwimmt die Grenze zwischen Erlebnismarketing und einem reinen PR-Gag, aber wir sind nicht hier, um Zeit mit Definitionsstreitigkeiten zu verschwenden.

Hier sind 10 großartige Beispiele für Erlebnismarketing. Wir haben relevante Erfolgskennzahlen aufgenommen, wo sie verfügbar sind, aber andere habe ich einfach nur aufgenommen, weil sie verdammt cool sind…

Ghostbusters-Film: Marshmallow Man sorgt für Chaos im Waterloo-Bahnhof

Pendler in London staunten 2016 nicht schlecht, als der Stay Puft Marshmallow Man durch die Bahnhofshalle des Waterloo-Bahnhofs auftauchte.

Wie unsere Autorin Nikki Gilliland berichtet, „hat die Forschung herausgefunden, dass unerwartete Ereignisse zu mehr Lustreaktionen im Gehirn führen können, weshalb Marken zunehmend nach Wegen suchen, um Verbraucher zu ‚überraschen‘ und zu ‚begeistern‘.“

Diese Kampagne hat genau das getan.

Forbidden Planet hat außerdem einen Popup-Shop zum gleichen Thema in Waterloo betrieben, der wie eine New Yorker U-Bahn-Station aufgebaut war und in dem Pendler Kinokarten und Souvenirs kaufen konnten.

Unser #ghostbusterswaterloo Stand ist jetzt von 8 bis 20 Uhr geöffnet – für all eure #Ghostbusters Goodies! pic.twitter.com/ikJdMnxcvH

– Forbidden Planet (@ForbiddenPlanet) July 15, 2016

Mit dem Hashtag #ghostbusterswaterloo war der Stunt ein Hit auf Instagram und viele Leute nutzten die einmalige Fotogelegenheit.

2. Coca Cola’s 2018 World Cup AR experience

Coca Cola feierte den Start der Fifa-Weltmeisterschaft 2018 mit einem Augmented-Reality-Erlebnis vor dem Bahnhof Zürich.

Die Teilnehmer konnten ihr Können auf dem Bildschirm mit dem Schweizer Xherdan Shaqiri unter Beweis stellen, ein Foto mit dem Powercube (einer seiner vielen Spitznamen) machen und an einem Gewinnspiel teilnehmen, bei dem es den offiziellen Spielball der Fifa-Weltmeisterschaft zu gewinnen gab.

Ein immersives Erlebnis mit AR im großen Stil war eine großartige Möglichkeit, echte Fußballfans zu involvieren und ihnen eine Erinnerung zu geben, die mit der Marke Coca-Cola und dem größten Sportereignis der Welt verbunden ist.

WaterAid’s Hope Lockers

WaterAid arbeitete 2016 mit Proximity und MediaMonks zusammen, um seine Hope Lockers zu entwickeln.

Wie das Video erklärt, wird auf den Bildschirmen in den Schließfächern ein Video abgespielt, wenn die Schwimmer zu ihrem Schließfach zurückkehren. So erhalten sie Informationen über die Notlage der Menschen ohne sauberes Wasser und erfahren, wie viele Kinder in der Zeit, in der sie geschwommen sind, an den Folgen von schmutzigem Wasser gestorben sind.

Am Ende der Botschaft werden die Schwimmer gefragt, ob sie ihre Pfundmünze zurückhaben wollen oder ob sie sie für den guten Zweck spenden möchten.

Die Aufmerksamkeit der Schwimmer muss auf die Kampagne gerichtet sein, um ihre Pfundmünze zurückzubekommen, was diesen Moment zu einem unverlierbaren Moment macht. Natürlich würden die Schließfächer wahrscheinlich nicht in großem Umfang rentabel sein, aber sie wurden als PR-/Erfahrungsinstrument eingesetzt, um die Bekanntheit durch Mundpropaganda und Presseberichterstattung zu steigern.

Klicken Sie zum Vergrößern.

Hoffnungsschrank

Doc McStuffin’s check up clinic

Doc McStuffin ist eine Fernsehserie des Disney Channel über ein sechsjähriges Mädchen, das in ihrer imaginären Klinik Spielzeug heilt.

Wenn Sie noch nichts davon gehört haben, kann meine siebenjährige Nichte Ihnen die Titelmelodie vorsingen.

Um die zweite Staffel im Jahr 2014 zu promoten und den Merchandise-Verkauf zu steigern, hat Disney Docs Klinik in Tesco, Smyths und Toys R Us in Großbritannien nachgebaut.

Kinder konnten in einem 10-minütigen Erlebnis in die Rolle von Doc schlüpfen und diagnostizieren, was mit Big Ted nicht stimmt.

Die Kinder, die darauf warteten, dass sie an der Reihe waren, konnten mit Doc McStuffin-Artikeln spielen, ausmalen oder sich Ausschnitte aus der Fernsehserie ansehen.

Nahezu 8.000 Kinder nahmen an dem Erlebnis teil, von denen 75 % es als „ausgezeichnet“ bewerteten (ich nehme an, dass sie ihre Eltern befragt haben).

Vor allem aber stieg die Bereitschaft, Waren zu kaufen, um 5,3 %.

Der Simpsons-Film: 7-Eleven’s verwandeln sich in Kwik-E-Marts

Okay, das ist ein altes Beispiel, aber es hat mir wirklich gut gefallen, also hier ist es.

Bereits 2007 hat 20th Century Fox in Zusammenarbeit mit 7-Eleven 12 seiner Filialen in Kwik-E-Marts verwandelt, den Laden, den Apu in Die Simpsons betreibt.

Das alles geschah, um die Veröffentlichung des Films Die Simpsons zu bewerben.

Die Kwik-E-Marts boten begrenzte Mengen von KrustyO’s Müsli, Buzz Cola und Squishee Tiefkühlgetränken an.

Eine Sonderausgabe eines Radioactive Man Comics wurde ebenfalls nur für 7-Eleven produziert, während lebensgroße Bürger von Springfield in den Läden zu sehen waren.

Der Lush Creative Showcase

Die Kosmetikmarke Lush veranstaltet jedes Jahr einen Creative Showcase, um sowohl neue Produkte als auch ihr digitales und ethisches Engagement zu fördern.

Gemeinsam können wir uns für eine bessere, gerechtere Zukunft einsetzen. That’s what @jeremycorbyn put forward at the #CreativeShowcase https://t.co/3dCJdhQrbQ pic.twitter.com/PPHf9PWdmH

– LUSH UK (@LushLtd) September 4, 2017

Bei dieser Veranstaltung mit Eintrittskarte können Lush-Fans die Marke hautnah erleben. Nikki Gilliland berichtete 2017 über die visuelle und sprachgesteuerte Suche sowie über Instagramming-Installationen.

lush lens

Lush-Geschäfte bieten natürlich bereits ein immersives Erlebnis, bei dem die Mitarbeiter die Produkte vorführen. Der Showcase geht noch einen Schritt weiter, indem er die Superfans im großen Stil einbezieht.

lush jellies

Samsung Studios – Olympiade 2012

Als Teil seines Sponsorings der Olympiade 2012 hat Samsung an verschiedenen Orten in London Markenerlebnisse geschaffen, darunter St Pancras International, Stratford International, Westfield Stratford, N1 Centre Islington, Canary Wharf, One New Change, Broadgate und Heathrow T1 Departures Lounge.

Von Mitte Juli bis Anfang September wurden in den „Samsung Studios“ vor allem das neue Galaxy S3 und das Galaxy Note vorgestellt.

Besucher konnten mit Samsungs Olympia-App spielen oder sich mit dem Galaxy S3 fotografieren lassen, das dann sofort in einen personalisierten Anstecker verwandelt wurde.

Es gab auch ein Gewinnspiel, bei dem man ein S3 und eine Weltreise gewinnen konnte, wenn man sich die Mühe machte, jeden Tag wiederzukommen, um spezielle Anstecker zu sammeln.

In den Studios wurden allerdings keine Produkte verkauft.

Erfahrungsmarketing

Die Analyse ergab, dass die Hälfte der Besucher zwischen sechs und zehn Minuten im Samsung Studio verbrachte, während die durchschnittliche Verweildauer bei 7 Minuten und 45 Sekunden lag.

Bei denjenigen, die sich für ein neues Handy interessierten, betrug die durchschnittliche Verweildauer 8 Minuten und 15 Sekunden.

Neun von zehn Besuchern gaben an, dass sie aufgrund der Interaktion mit dem Samsung Studio eher ein Samsung-Telefon in Erwägung ziehen würden.

Und etwas mehr als ein Drittel (35 %) sagte, dass sie Samsung viel eher in Erwägung ziehen würden.

Wie Samsung Social Listening für Produktmarketing und Stimmungsanalyse einsetzt

Adidas und Derrick Rose’s Jump Store

Pop-up Stores sind kein neues Konzept, aber der „D Rose Jump Store“ von Adidas in London 2013 war etwas ganz Besonderes.

Der Chicago Bulls Point Guard Derrick Rose war anwesend und forderte die Fans heraus, ein Paar kostenlose Turnschuhe zu gewinnen, indem er sie aus einem Regal nahm, das sich zufällig zehn Meter in der Luft befand.

Es ist eine relevante, aufregende und unvergessliche Erfahrung für alle Kinder, die daran teilgenommen haben.

Mountain Dew’s UK ‚guerrilla tour‘

Ich bin mir nicht einmal sicher, ob man Mountain Dew im Vereinigten Königreich noch kaufen kann, also sollten sie vielleicht mehr von dieser Art von Stunts durchführen.

Um die Bekanntheit von Mountain Dew Energy zu steigern und die Menschen zu ermutigen, das Getränk zu probieren, hat das Marketingteam 2012 eine 43-tägige „Guerilla-Tour“ konzipiert, die Verbraucher auf Festivals, an Verkehrsknotenpunkten und in Stadtzentren ansprach.

Ein Team von 15 Markenbotschaftern fuhr in einem Mountain Dew-Truck durch Großbritannien und veranstaltete verschiedene Wettbewerbe und Werbegeschenke. Sie verteilten auch kostenlose Proben.

Dieses Video erklärt mehr:

Die Kampagne erzielte einen ROI von 1,85 Pfund für jedes ausgegebene Pfund, und 55 % der Personen, die durch die Aktion angesprochen wurden, kauften anschließend ein Mountain Dew, mehr als ein Drittel davon waren Neukäufer.

IKEA’s store sleepover

In the UK Ikea hosted a sleepover in 2011 in its Essex store in response to a Facebook fan group called ‚I wanna have a sleepover in Ikea‘.

Almost 100,000 people joined the group and Ikea gave 100 of them the chance to actually spend a night in the warehouse.

The winners were given manicures and massages, and had a bedtime story read to them by a reality TV star.

There was also a sleep expert on-hand to give people advice and potentially help them choose a new mattress.

Five brands infusing AR with experiential marketing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.