Menü Schließen

People Pledge USA Blog

Nach dem Bericht über die Verwendung von Rollstühlen in den Vereinigten Staaten aus dem Jahr 2002, der vom Disability Statistics Center veröffentlicht wurde, leben in den Vereinigten Staaten etwa 1,6 Millionen Menschen, die einen Rollstuhl benutzen.

Individuen können aus einer Reihe von Gründen einen Rollstuhl benötigen. Querschnittsgelähmte, Schlaganfallpatienten, Menschen mit Arthritis, Multipler Sklerose, Zerebralparese, Diabetes, rheumatischer Arthritis und Menschen mit Herzerkrankungen können alle einen Rollstuhl benötigen, um alltägliche Aktivitäten ausführen zu können.

Zugang zu finanzieller Unterstützung für Rollstühle ist leicht verfügbar, um den Millionen von Menschen in ganz Amerika zu helfen, die Rollstühle für Mobilität und ein unabhängiges Leben benötigen.

Eine große Mehrheit von 1,5 Millionen Amerikanern benutzt derzeit manuelle Rollstühle, nur 155.000 Personen haben Zugang zu elektrischen Rollstühlen.

Personen mit einer Behinderung, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind, können sowohl körperlich als auch finanziell vor große Herausforderungen gestellt werden, was es für viele Erwachsene mit einer Behinderung schwierig macht, einen Arbeitsplatz zu finden. Tatsächlich haben nur 17,4 Prozent der Menschen im erwerbsfähigen Alter, die derzeit einen Rollstuhl benutzen, einen Arbeitsplatz. Da rollstuhlgerechte Fahrzeuge und andere Mobilitätshilfen bereits teuer sein können, ist es für Personen, die derzeit nicht arbeiten, äußerst schwierig, die benötigte Unterstützung zu erhalten.

Die Kosten eines Rollstuhls

Die Kosten für einen Rollstuhl oder eine Mobilitätshilfe können je nach den Bedürfnissen und Umständen des Einzelnen variieren. Sie können auch davon abhängen, ob es sich um einen manuellen oder elektrischen Rollstuhl handelt.

Mobilitätsroller zum Beispiel können im Allgemeinen zwischen 600 und 2.000 Dollar kosten. Die Preisunterschiede hängen von der maximalen Gewichtskapazität, der Anzahl der Räder (3 oder 4 Räder) und der Fahrstrecke ohne Nachladen der Batterie ab. Alle Rollstuhlmodelle sind unterschiedlich, mit verschiedenen Spezifikationen und Fähigkeiten.

Elektrische Rollstühle kosten in der Regel mehr als manuelle Rollstühle und sind mit einem höheren Preisschild verbunden. Diese Art von Rollstühlen kann zwischen 1.000 $ und 3.500 $ kosten. Der Preis berücksichtigt den Lenkmechanismus, den Wenderadius, die Geschwindigkeit und die Fahrstrecke ohne Nachladen der Batterie.

Am erschwinglicheren Ende bieten manuelle Rollstühle Menschen mit einer Behinderung einen einfachen, aber dennoch effektiven Rollstuhl. Diese können zwischen 100 und 750 Dollar kosten. Die meisten manuellen Rollstuhlmodelle richten sich nach dem Gewicht des Stuhls, der Erschwinglichkeit des Rollstuhls und der Kippfunktion, die den Hauptunterschied zwischen den Modellen ausmacht.

Andere Mobilitätshilfen und -ausrüstungen, wie z. B. ein modifizierter rollstuhlgerechter Lieferwagen oder ein Fahrzeug, können je nach Marke und Umfang der erforderlichen Modifikationen mehrere zehntausend Euro kosten.

10 Optionen zur finanziellen Unterstützung von Rollstühlen

Da Rollstühle und andere Behindertenausrüstungen teuer sein können, ist es für Familien in den Vereinigten Staaten schwierig, die finanziellen Kosten für den Zugang zu diesen Ausrüstungen zu bewältigen. Es gibt jedoch viele Möglichkeiten der finanziellen Unterstützung für Rollstühle und andere Mobilitätshilfen.

Mobilitäts-Rabattprogramme

Große Unternehmen wie die Fahrzeughersteller Ford, Toyota und GM haben Mobilitäts-Rabattprogramme entwickelt, um Personen, die rollstuhlgerechte Fahrzeuge benötigen, zu einem ermäßigten Preis zu unterstützen. Es handelt sich dabei um ein Anreizprogramm, das Familien dabei helfen soll, die finanziellen Hürden beim Kauf eines behindertengerechten Fahrzeugs für ihre Angehörigen zu überwinden.

Diese Mobilitätsrabattprogramme bieten Rabatte für Personen, die behindertengerechte Fahrzeugumbauten benötigen. Personen, die diese Möglichkeit der finanziellen Unterstützung nutzen möchten, sollten sich über alle verfügbaren Hersteller informieren, um das bestmögliche Angebot auszuhandeln.

Obwohl ein Mobilitätsrabattprogramm die Kosten für die Anschaffung eines rollstuhlgerechten Fahrzeugs reduzieren kann, muss der Großteil der Kosten immer noch aus eigener Tasche bezahlt werden.

Zuschüsse

Zuschüsse, die von gemeinnützigen Organisationen und Gemeinschaftsgruppen angeboten werden, können Menschen, die einen Rollstuhl benötigen, finanzielle Unterstützung bieten. Diese Zuschüsse werden in der Regel von gemeinnützigen Organisationen in den Vereinigten Staaten nach dem Windhundprinzip verwaltet.

Das bedeutet, dass Einzelpersonen nur dann einen Zuschuss erhalten, wenn die gemeinnützige Organisation über verfügbare Mittel verfügt, und dass Einzelpersonen auf eine Warteliste gesetzt werden können.

Auch wenn nur begrenzte Mittel zur Verfügung stehen, ist einer der Vorteile der Inanspruchnahme dieser Zuschüsse, dass eine große Zahl von Organisationen Zuschüsse anbietet, die auf bestimmte Bedingungen und Behinderungen zugeschnitten sind.

Ein Beispiel ist das NTAF Emergency Grant Program, das finanzielle Unterstützung in Form eines einmaligen Zuschusses gewährt. Personen mit Rückenmarksverletzungen können den Zuschuss zur Deckung der Kosten für eine Rampe oder eine adaptive Ausrüstung erhalten. Das bedeutet, dass Patienten mit Rückenmarksverletzungen einen Zuschuss beantragen können, um einen Teil oder die gesamten Kosten für Rollstuhltransporter und Rollstühle zu decken.

Fundraising

Oft können Programme, Zuschüsse und andere finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten eine Form der finanziellen Hilfe für einen Rollstuhl bieten. Allerdings können diese Möglichkeiten Einschränkungen in Bezug auf die Anspruchsberechtigten und die Höhe der tatsächlichen Kosten beinhalten.

Fundraising für einen Rollstuhl kann eine bessere Lösung sein. Es bietet Flexibilität und mehr Kontrolle für den Einzelnen, da man selbst entscheiden kann, wie die Mittel verwendet werden und welchen Betrag man aufbringen möchte. Es gibt kostenlose Online-Fundraising-Dienste wie PeoplePledge, die bei der Erstellung einer Online-Spendenaktion behilflich sind.

Es ist auch hilfreich zu wissen, dass jeder Betrag, den Sie aus eigener Tasche für Rollstühle verwenden, steuerlich absetzbar ist. Das bedeutet, dass Sie die Kosten für medizinische und zahnmedizinische Behandlungen von der Steuer absetzen können.

Non-Profit-Organisationen und Stiftungen

Non-Profit-Organisationen und Stiftungen, insbesondere mit dem Ziel, Menschen mit Behinderungen und Wirbelsäulenverletzungen zu helfen, können auf vielfältige Weise finanzielle Unterstützung leisten.

Wenn Sie nach finanzieller Unterstützung für Rollstühle von Non-Profit-Organisationen suchen, ist es wichtig zu wissen, dass die finanzielle Unterstützung oft in Form von langfristigen Darlehen für die Ausrüstung oder durch den Verkauf von stark verbilligten, überholten Elektrorollstühlen und Rampen geleistet wird.

Vermittlungen, Unterstützung bei der Beantragung eines Zuschusses und sogar die Bereitstellung weiterer Informationen über die für Sie verfügbaren Ressourcen können Ihnen helfen, die richtige Option für finanzielle Unterstützung zu finden.

Non-Profit-Organisationen können auch finanzielle Unterstützung für andere Kosten bieten, die Ihre Fähigkeit, für einen Rollstuhl zu bezahlen, beeinträchtigen können. Dazu gehören Medikamente oder verschreibungspflichtige Arzneimittel, häusliche Veränderungen und andere Formen von Mobilitätshilfen. Durch die Inanspruchnahme von Finanzhilfeprogrammen gemeinnütziger Organisationen für andere Kosten können Einzelpersonen möglicherweise die Kosten für einen Rollstuhl aus eigener Tasche bezahlen.

Veteranenhilfe

Die Veteranenverwaltung kann finanzielle Unterstützung zur Deckung der Kosten für Mobilitätshilfen gewähren. Diese Möglichkeit der finanziellen Unterstützung steht nur qualifizierten Veteranen offen, was einer der einschränkenden Faktoren dieser Form der finanziellen Unterstützung ist.

Bevor man irgendeine Form der Unterstützung erhält, muss man seinen Dienst für das Land nachweisen. Für Personen, die keine Veteranen sind, ist diese Option nicht geeignet.

Spezialfinanzierungsprogramme

Spezialfinanzierungsprogramme verschiedener Unternehmen bieten eine Vielzahl von Finanzierungsmöglichkeiten in Form von Darlehen für Personen, die Mobilitätsfahrzeuge und Rollstühle finanzieren möchten.

Spezialfinanzierungsprogramme können niedrigere Zinssätze, verlängerte Laufzeiten und sogar Leasingpakete anbieten, die Familien bei der Beschaffung von Rollstühlen und rollstuhlgerechten Fahrzeugen helfen können.

Obwohl diese Option für Personen, die sofort einen Rollstuhl oder ein rollstuhlgerechtes Fahrzeug benötigen, von Vorteil sein kann, gibt es bei dieser Option auch Rückschläge.

Das größte Problem bei dieser Option ist, dass der Einzelne immer noch alle Kosten tragen muss. Auch wenn Sie bessere Zinssätze oder Konditionen erhalten, müssen Sie dennoch laufende Rückzahlungen für das Fahrzeug leisten. Dies kann die Familie langfristig finanziell belasten.

Einzelpersonen und ihre Familien können es schwierig finden, sich auf 5 Jahre lange Verträge einzulassen, vor allem, wenn das regelmäßige Einkommen im Haushalt sehr unsicher ist. Wenn sich die Umstände in der Zukunft auch noch ändern, kann es schwierig werden, die Rückzahlungen rechtzeitig zu leisten.

Soziale Sicherheit und staatliche Behindertenhilfe

Soziale Sicherheit und staatliche Behindertenhilfe können dem Einzelnen finanzielle Unterstützung bieten. Invaliditätsleistungen können zum Beispiel dazu beitragen, Familien mit laufenden Zahlungen zu versorgen, um die Kosten für einen dringend benötigten Rollstuhl zu decken.

Für viele Amerikaner, die mit einer Behinderung leben, ist die Sozialversicherung und die staatliche Invalidenhilfe die erste Anlaufstelle, an die sich die meisten Menschen wenden. Eines der größten Probleme bei dieser Option ist jedoch das lange Antragsverfahren, das mehrere Monate in Anspruch nehmen kann. Das kann bedeuten, dass Familien monatelang ohne Unterstützung dastehen.

Öffentliche Unterstützung

Das PASS-Programm kann Personen unterstützen, die zugängliche Fahrzeuge und Geräte benötigen, um arbeiten oder zur Schule gehen zu können. Daher sind die Grenzen dieser finanziellen Unterstützung für diejenigen offen, die ein starkes Interesse an einer Ausbildung oder Arbeitssuche haben.

Nach der Aufnahme in das Programm kann PASS es Einzelpersonen ermöglichen, Geld für ein Fahrzeug, einen Rollstuhl oder einen Computer zurückzulegen. Solange der Bedarf an der Ausrüstung die Person in der Schule oder auf dem Arbeitsmarkt unterstützt.

Bewerbungen für dieses Programm werden durch eine Bewertung des Einkommens und des Vermögens einer Person genehmigt. Sie müssen eine Ausbildung anstreben, um wieder ins Berufsleben oder in die Schule zurückzukehren.

Staatliche Agenturen (Nicht-Medicaid-Programme)

Aufgrund wirtschaftlicher Kürzungen wird die staatliche Finanzhilfe oft als erstes reduziert. Für den Einzelnen kann es daher schwierig sein, eine geeignete Option zu finden.

Alle staatlichen Stellen verfügen über ein Programm zur beruflichen Rehabilitation, bei dem staatliche Mittel für Menschen mit Behinderungen innerhalb des Staatsgebiets bereitgestellt werden. Ziel des Programms ist es, Menschen mit einer Behinderung zu ermutigen und zu unterstützen, am Arbeitsplatz zu bleiben oder dorthin zurückzukehren.

Das berufliche Rehabilitationsprogramm kann finanzielle Unterstützung für Fahrzeugumbauten gewähren, um Menschen zu helfen, mobiler zu werden.

Leider sind viele staatliche Unterstützungsmöglichkeiten für Menschen mit einer Behinderung begrenzt und/oder nicht mehr vorhanden. Am besten erkundigen Sie sich bei der nächstgelegenen Behörde.

Medicare

Medicare bietet eine Reihe von Programmen und Dienstleistungen sowohl für Menschen mit Behinderungen als auch für Senioren, die einen Rollstuhl benötigen, an. Jedes Programm hat jedoch bestimmte Voraussetzungen für die Anspruchsberechtigung und bietet unterschiedliche Leistungen an. Sie werden auch feststellen, dass jeder Staat ähnliche Programme und Dienstleistungen anbietet, die jedoch leicht variieren, da sie alle von den einzelnen Staaten verwaltet werden.

Eine der gemeinsamen Einschränkungen oder Anforderungen ist, ob die Person, die finanzielle Unterstützung für einen Rollstuhl sucht, in einem Pflegeheim, im betreuten Wohnen oder unabhängig lebt.

Für Personen, die zu Hause leben, gibt es zum Beispiel Medicaid-Waiver-Programme, die den Zugang zu langlebigen medizinischen Geräten erleichtern.

Personen, die von Medicare anerkannt sind, können 80 Prozent der Kosten für einen Rollstuhl übernommen bekommen. Das bedeutet, dass die verbleibenden 20 Prozent aus eigener Tasche bezahlt werden müssen.

1) Rollstuhlnutzung in den Vereinigten Staaten: http://dsc.ucsf.edu/publication.php?pub_id=1

2) Tabelle 2. Führende Erkrankungen im Zusammenhang mit der Nutzung von Rollstühlen/Scootern: http://dsc.ucsf.edu/table.php?pub_id=1&section_id=1&table_id=2

3) Unterstützung für adaptive Ausrüstung: http://www.nationalmssociety.org/Resources-Support/Insurance-and-Financial-Information/Financial-Resources/Assistance-for-Adaptive-Equipment

4) Finanzielle Unterstützung und Zahlungsoptionen für Rollstühle und Scooter: http://www.payingforseniorcare.com/financial-assistance/paying-for-wheelchairs-and-scooters.html#title10

5) Finanzierungsquellen für Mobilitätsprodukte: http://www.mcmobilitysystems.com/Help-Paying-For-Wheelchair-Accessible-Van-and-Mobility-Equipment.aspx

Mehr Ressourcen für die finanzielle Unterstützung von Rollstühlen

  • 3 Möglichkeiten, Spenden für rollstuhlgerechte Transporter zu sammeln Rollstuhlgerechte Transporter können für jeden Einzelnen eine große Ausgabe darstellen, vor allem, wenn man bereits Schwierigkeiten hat, für andere medizinische Ausgaben aufzukommen. Die Kosten können je nach Variablen wie der Art der Modifikationen, die Sie betrachten, die technischen Aspekte davon, und die Art des Fahrzeugs Sie haben, variieren… Lesen Sie mehr
  • Sind gebrauchte rollstuhlgerechte Transporter die richtige Wahl für mich? Rollstuhlgerechte Fahrzeuge bieten mehr Mobilität für Rollstuhlfahrer und ihre Betreuer. Mit rollstuhlgerechten Transportern können Sie überall hinfahren, von Arztterminen bis zum Einkaufen, und sie können Ihnen bei der Bewältigung Ihrer täglichen Aufgaben helfen. Das am häufigsten verwendete behindertengerechte Fahrzeug ist ein rollstuhlgerechter Minivan für manuelle Rollstühle, elektrisch betriebene Rollstühle oder … Lesen Sie mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.