Menü Schließen

Verpflichtung zu 100 % ethischer Herkunft

Starbucks ist stolz darauf, den Meilenstein erreicht zu haben, dass 99 % unseres Kaffees aus ethischer Herkunft stammt. Der Eckpfeiler unseres ethischen Beschaffungskonzepts ist Coffee and Farmer Equity (C.A.F.E.) Practices, einer der ersten Nachhaltigkeitsstandards der Kaffeeindustrie, der von unabhängigen Experten überprüft wurde. C.A.F.E. Practices wurde in Zusammenarbeit mit Conservation International (CI) entwickelt und hat uns dabei geholfen, eine langfristige Versorgung mit hochwertigem Kaffee zu gewährleisten und das Leben und den Lebensunterhalt der Kaffeebauern und ihrer Gemeinden positiv zu beeinflussen.

Heute umfasst C.A.F.E. Practices über 400.000 Kaffeebauern in 28 Ländern, die sich zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen verpflichtet haben und mehr als eine Million Hektar Land für nachhaltige Anbaumethoden nutzen.

C.A.F.E. Practices umfasst Richtlinien in vier Schlüsselbereichen: Qualität, wirtschaftliche Verantwortlichkeit und Transparenz, soziale Verantwortung und ökologische Führung. Zusammengenommen helfen die Standards den Farmern, Kaffee auf eine Weise anzubauen, die sowohl für die Menschen als auch für den Planeten besser ist.

Um die vollständige Liste der Bewertungskriterien zu sehen, laden Sie die Scorecard herunter.

Produktqualität:
Alle Kaffees müssen unseren hohen Qualitätsstandards entsprechen.

Wirtschaftliche Rechenschaftspflicht und Transparenz:
Eine wirtschaftliche Transparenz ist erforderlich. Die Lieferanten müssen Nachweise über die Zahlungen in der gesamten Kaffeelieferkette vorlegen, um zu zeigen, wie viel von dem Preis, den wir für Rohkaffee zahlen, bei den Bauern ankommt.

Soziale Verantwortung:
Maßnahmen, die von unabhängigen Prüfern bewertet werden, tragen dazu bei, die Rechte der Arbeitnehmer zu schützen und sichere, faire und humane Arbeits- und Lebensbedingungen zu gewährleisten. Die Einhaltung von Mindestlöhnen und das Verbot von Kinder- und Zwangsarbeit sind obligatorisch.

Führende Rolle im Umweltschutz:
Maßnahmen, die von unabhängigen Prüfern bewertet werden, tragen zur Abfallbewirtschaftung, zum Schutz der Wasserqualität, zur Einsparung von Wasser und Energie, zur Erhaltung der Artenvielfalt und zur Verringerung des Einsatzes von Agrochemikalien bei.

Wir glauben an die kontinuierliche Verbesserung unserer Lieferanten und wissen, dass objektive Messungen und Bewertungen von entscheidender Bedeutung sind. Deshalb haben wir C.A.F.E. Practices als Verifizierungsprogramm und nicht als Zertifizierung entwickelt. Die Farmen und Fabriken werden nach wie vor von externen Prüforganisationen bewertet, die von SCS Global Services überwacht werden, aber wir nutzen diese Informationen, um uns auf Verbesserungen zu konzentrieren.

Wir haben uns verpflichtet, nicht nur unsere eigenen C.A.F.E.-Praktiken zu verbessern, sondern das Programm der gesamten Kaffeeindustrie zugänglich zu machen – auch den Wettbewerbern. Wir haben uns für einen „Open-Source“-Ansatz entschieden und stellen unsere Instrumente, bewährten Verfahren und Ressourcen zur Verfügung, um allen Erzeugern zu helfen, die langfristige Nachhaltigkeit ihrer Betriebe zu verbessern. Wir verbessern dieses Programm kontinuierlich, indem wir mit Gruppen wie Conservation International zusammenarbeiten, um die tatsächlichen Auswirkungen unserer Einkaufsprogramme auf die teilnehmenden Landwirte und Produzenten zu messen.

Unsere Farmer Support Centers unterstützen Landwirte, die an der Teilnahme an C.A.F.E.-Praktiken interessiert sind, bei der Erstellung von Betriebsführungs- und Arbeitsplänen zur Erreichung ihrer Ziele. Dazu gehört auch unsere Arbeit auf der Hacienda Alsacia, der Kaffeefarm, die wir 2013 in Costa Rica gekauft haben. Es handelt sich nicht nur um eine funktionierende Kaffeefarm, sondern auch um ein agronomisches Forschungs- und Entwicklungszentrum, das uns dabei helfen wird, weiterhin nachhaltige Anbaumethoden zu entwickeln, die wir mit Bauerngemeinschaften auf der ganzen Welt teilen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.