Menü Schließen

Wortwahl: Espresso vs. Expresso

Wie viele Korrekturleser werden auch wir von Kaffee angetrieben. Und es geht nichts über einen kräftigen Koffeinschub am Morgen, bevor man sich an die Korrektur der Grammatik macht. Aber wollen wir einen „Espresso“ oder einen „Expresso“?

Diese beiden Begriffe haben Sie vielleicht schon einmal in Cafés gesehen. Aber gibt es da einen Unterschied? Und wenn nicht, welcher dieser Begriffe ist dann richtig? Finden wir es heraus!

Espresso (konzentrierter Kaffee)

„Espresso“ ist ein Lehnwort aus dem Italienischen. Wenn Sie ein Kaffeefan sind, werden Sie schon wissen, was es bedeutet, aber wir bieten Ihnen eine kurze Erklärung, falls es unter unseren Lesern Teetrinker gibt.

Mmmmm.... Kaffee.
Mmmmm… Kaffee.

Kurz gesagt, kommt „Espresso“ von caffè espresso, was italienisch für „ausgepresster Kaffee“ ist. Das bezieht sich darauf, wie ein Espresso zubereitet wird: Mit Hilfe von unter Druck stehendem Wasser wird ein dicker, starker Kaffee hergestellt. Espresso ist nicht nur ein eigenständiges Getränk, sondern wird auch als Basis für andere Kaffeegetränke verwendet.

Expresso (No Longer a Typo)

Zeit für die große Enthüllung! „Expresso“ bedeutet … genau dasselbe wie „Espresso“. Es handelt sich lediglich um eine abweichende Schreibweise. Das ist ein bisschen wie „Doughnut“ und „Donut“ oder „Whiskey“ und „Whisky“. Der Hauptunterschied besteht darin, dass „Expresso“ ursprünglich ein Schreibfehler von „Espresso“ war.

Findest du das nützlich?

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Schreibtipps von unseren Redakteuren direkt in Ihren Posteingang. Oder es könnte einfach daran liegen, dass „Espresso“ ein bisschen wie „Express“ aussieht, wenn man es schreibt. Oder es könnte sogar ein französischer Einfluss sein, da expresso dort schon immer die korrekte Schreibweise dieses Begriffs war. Wie auch immer, „Expresso“ ist heute so gebräuchlich, dass es in vielen Wörterbüchern als eine Variante von „Espresso“ aufgeführt wird.

Espresso oder Expresso?

Wie oben erläutert, sind diese Begriffe im Wesentlichen austauschbar. „Expresso“ war ursprünglich ein Fehler, hat sich aber inzwischen als Variante von „Espresso“ im Englischen durchgesetzt.

Allerdings ist „Espresso“ immer noch weitaus gebräuchlicher (vor allem im amerikanischen Englisch), und viele Menschen halten „Expresso“ für falsch. Um sicherzugehen, dass Ihr Schreiben fehlerfrei ist und/oder um pedantische Baristas nicht zu verärgern, empfehlen wir Ihnen, bei der alten Schreibweise „espresso“ zu bleiben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.